Infos

Zur Erreichung der ambitionierten, langfristig politischen gesetzten Energie- und Klimaziele darf sich die Energiewende nicht auf eine "Stromwende" reduzieren.
Deutschland und die Europäische Union haben sich ambitionierte energie- und klimapolitische Ziele gesetzt. Die Vernetzung der Sektoren Gebäude, Verkehr und Industrie bildet einen wesentlichen Baustein für das Erreichen der mittel- und langfristigen Klimaschutzziele (Stichwort: „Sektorkopplung“).
06.12.2017
Auf dem 3. VDMA Future Business Summit diskutierten mehr als 80 Teilehmer das Top-Thema Power-to-X als Baustein für den weltweiten Klimaschutz und die damit verbundenen Chancen für den Maschinenbau. Vorträge und Bilder zum Download    :: Für Mitglieder
21.11.2017
Ambitionierter Klimaschutz und Treibhausgasneutralität erfordern große Anstrengungen in allen Sektoren. Power-to-X, die Umwandlung von Strom in andere Energieformen, kann einen bedeutenden Beitrag leisten - unsere dritte Szenariostudie der Reihe "Zukunftsbilder für den Maschinen- und Anlagenbau" zum Download :: Für Mitglieder
Klimawandel wird zum „Dauerbrenner“, die aktuelle Klimakonferenz in Bonn zeigt das. Wie können die Pariser Klimaziele erreicht werden? Wir haben mit dem Fokus "Power-to-X" kompakte Szenarien für den Maschinenbau für 2030 erarbeitet, wo und wie sich dieser Wandel im Geschäft niederschlägt und präsentieren die Ergebnisse mit einem Top-Programm am 20./21.11. exklusiv in Mainz.
Wie lässt sich der Strom aus Sonnenenergie, Wind- und Wasserkraft in großem Stil speichern? Wie kann man ihn dann zum Heizen von Wohnungen, im Verkehr und in der Industrie nutzen? Power-to-Gas ist eine Antwort: Aus klimafreundlichem Strom und Wasser lässt sich synthetisches Gas gewinnen.
Energiewende im Verkehrssektor: Nachhaltige Mobilität durch emissionsfreie Kraftstoffe aus regenerativen Energiequellen
Die Hersteller von Großmotoren im VDMA bekennen sich zu den Beschlüssen des Weltklimagipfels in Paris. Sie wollen aktiv dazu beitragen, fossile Kraftstoffe in der Schifffahrt durch umweltschonendere Energieformen zu ersetzen.
Robert Kammel
Robert Kammel
Referent Forum Energie
+49 30 306946-11
+49 30 306946-20