Initiative Energieeffizienz-Netzwerke

Initiative Energieeffizinez-Netzwerke

Die Initiative Energieeffizienz-Netzwerke leistet einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der energie- und klimapolitischen Ziele. In einer gemeinsamen Vereinbarung mit der Bundesregierung haben sich Wirtschaftsverbände und Organisationen dazu bereit erklärt, die Verbreitung von Energieeffizienz-Netzwerken zu fördern und selbst Netzwerke durchzuführen. Der VDMA wird deshalb gemeinsam mit seinen Mitgliedsunternehmen Energieeffizienz-Netzwerke gründen und in diese Initiative einbringen.

Das Ziel der Bundesregierung ist es, die Energieproduktivität um 20 Prozent bis zum Jahr 2020 (gegenüber 1990) zu erhöhen. Energieeffizienz-Netzwerke sollen hierzu einen freiwilligen Beitrag leisten. Die Initiative Energieeffizienz-Netzwerke ist zudem Bestandteil des Nationalen Aktionsplans Energieeffizienz (NAPE).

 

Am 3. Dezember 2014 haben zu diesem Zweck das Wirtschaftsministerium und das Umweltministerium gemeinsam eine Vereinbarung mit insgesamt 18 Verbänden zur Einführung von Energieeffizienz-Netzwerken geschlossen. Bis 2020 sollen rund 500 neue Netzwerke gegründet und durchgeführt werden. Ziel dieser Netzwerkarbeit ist eine Steigerung der Energieeffizienz bei den teilnehmenden Unternehmen.

 

Die Vereinbarung zur Initiative Energieeffizienz-Netzwerke sowie eine Liste mit Ansprechpartner aller teilnehmenden Verbände und Organisationen finden Sie hier.